Du bist bereits im Kurs dabei? Dann logge Dich ein:

Jahreskurs für Tiefenentspannung mit Yoga Nidra

für nachhaltigen Stressabbau und Lösung von physischen und psychischen Anspannungen

mit Dr. Michael Nickel

1x pro Monat am Sonntag, Beginn 17:00, ca. 90 Min

Nächster Termin: 12.05.2024, 18:00 Uhr (geänderte Uhrzeit!), live online via Zoom

Monatliche Live-Stunden via Zoom und danach als Video auf Abruf.
Der Kurs steht Dir nach Buchung bis einschließlich 31.12.2024 zur Verfügung.

Darum geht es: Yoga Nidra gilt als Non-Plus-Ultra der Tiefenentspannungs-Techniken. 30 Minuten in diesem Zustand der Tiefenentspannung entsprechen dem Erholungswert von 90 Minuten Schlaf. Obwohl die Techniken im Grundsatz sehr alt ist, ist Yoga Nidra für den modernen Menschen ein überaus alltagstaugliches Werkzeug um wirkliche und nachhaltige Entspannung für Körper und Geist zu erreichen.

Für wen sind diese Stunden: Für alle Menschen, mit und ohne Yoga-Erfahrung, die sich nach Entspannung und Loslassen auf allen Ebenen sehnen!

Das nimmst Du mit: Körperliche Entspannung und tiefen inneren Frieden, gepaart mit mentaler und emotionaler Ausgeglichenheit.

Warum wirkt Yoga Nidra?

Das liegt daran, dass beim Yoga Nidra, das lediglich die Konzentration auf Anweisungen durch eine Stimme (den Lehrer oder auch eine Audioaufnahme) erfordert, der Übende schrittweise in einen Zustand geführt wird, der an der Grenze zwischen Wachen und Schlafen liegt und sich dort über eine Zeit von 15 bis 45 Minuten aufhält. Wir alle kennen das Gefühl dieses Zustandes, wenn wir den Übergang des Einschlafens das eine oder andere Mal etwas bewusster erlebt haben. In diesem Übergang produziert unser Gehirn ein typisches elektromagnetisches Muster (Alpha Wellen, 8-14 Hz.). In diesem Zustand sind wir noch bewusst und konzentriert, jedoch ansonsten völlig entspannt. Gewöhnlich erleben wir diesen Zustand nur sehr kurz, bevor wir in den Schlaf gleiten, der von anderen elektromagnetischen Mustern unseres Gehirns gekennzeichnet ist und weniger entspannend – sowohl körperlich als auch geistig – als der Alpha-Zustand des Yoga Nidra.

Das bedeutet, dass wir durch Yoga Nidra über längere Zeit (gewöhnlich 15 bis 45 Minuten) in diesem völlig entspannten Zustand verweilen können. Als Faustregel kann man sagen, dass 30 Minuten Yoga Nidra dem Erholungseffekt von etwa 90 Minuten Schlaf entspricht. Die Effekte für den Alltag sind erstaunlich und vielfältig:

  • Schlafprobleme werden gelindert
  • Die Konzentrationsfähigkeit ist gesteigert
  • Innere Unruhezustände verschwinden oder werden gemindert
  • Antriebslosigkeit verschwindet oder wird verringert

Aufgrund der enormen Wirksamkeit wird Yoga Nidra auch im therapeutischen Kontext eingesetzt, beispielsweise mit sehr großem Erfolg in der Therapie von Patienten mit Posttraumatischem Belastungssyndrom (der therapeutische Einsatz ist nicht Gegenstand der Workshops!).

Hilfsmittel für die Yoga Nidra-Stunde

  • Eine Yogamatte als Unterlage. Wenn vorhanden, am Besten eine Schafschurwollmatte.
  • Ein bis drei Decken (eine zum Zudecken im Yoga Nidra, eine ggf. unter den Körper und ggf. eine gefaltet unter den Kopf)
  • Eventuell ein flaches Kissen
  • Ein Meditationskissen oder einen Stuhl

Du bist bereits im Kurs dabei? Dann logge Dich ein:

Inspirations- und Meditationsabende von und mit Wolfgang Bischoff, mit Mantras, Übungen, Kontemplationen und Meditationen aus der Tradition der Meister des Himalayas. An diesen Abenden teilt Wolfgang mit uns all die Kontemplationsübungen, die er von Sri Swami Rama und Swami Veda Bharati gelernt hat. Im Anschluss daran treten wir immer in einen lebendigen Austausch. Umrahmt werden diese Abende durch die Rezitation der Isavasiopanishad.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Du bist bereits im Agni Satsang dabei? Dann logge Dich ein:

Inspirations- und Studiengruppe mit Themen und Übungspraktiken aus der Himalaya-Tradition

Themen von und mit Lehrern der Himalaya-Tradition

mit Gastgeber: Dr. Michael Nickel

Video auf Abruf:
Donnerstag, 17.02.2024, ab 16 Uhr abrufbar (ca. 60 Min)

Thema: "Die Kunst des Zuhörens und die Übungspraxis des Schweigens" mit Dipl.-Psych. Wolfgang Bischoff

Wir leben in einer Welt der zunehmenden Polarisation in allen Gesellschaftsbereichen. Dabei fällt auf, dass wir einander immer weniger zuhören und die Kunst der Unterscheidung, wann es etwas zu sagen gibt und wann wir besser schweigen sollten, immer weniger präsent ist. Wir erkunden die Kunst des Zuhörens und die Rolle des Schweigens in einem ausgeglichenen, erfüllten Leben im Gespräch mit Wolfgang Bischoff. Er ist Diplom-Psychologe, langjähriger Praktizierender und Lehrender in der Himalaya-Tradition mit entsprechender Erfahrung Menschen in Entwicklungsprozessen zu begleiten. Seit Jahrzehnten führt er Menschen durch die mental und emotional reinigende Selbsterfahrung von Schweige-Retreats. Vom 23. bis 25. Februar bietet er auf Agni Online ein Seminar "Die Kunst des Zuhörens" an, in dem wir uns in unserer Rolle als Zuhörer selbst wahrnehmen und reflektieren lernen, um in unserem sozialen Kontext unseren zwischenmenschlichen Begegnungen möglichst konstruktiv zu gestalten. Dies ist vielleicht eine der wichtigsten "Soft-Skills", die wir in unserer polarisierten Zeit erwerben können. Video-Release-Termin ausnahmsweise auf Samstag verschoben.

Über die Agni-Satsang-Gruppe: Eine monatlicher bis zweimonatlicher, offener, deutschsprachiger Satsang zu inspirierenden Highlights aus der Himalaya-Tradition (Sri-Vidya-Tradition). Von lebenspraktischen Themen, über yogische und tantrische Philosophie bis hin zu kleinen Praxiseinheiten. Inspirierende Inputs, Reflexionen, Austausch und Gespräche – alle ein bis zwei Monate am Donnerstag Abend um 19:30 Uhr für eine Stunde – entweder live via Zoom oder als Video auf Abruf. Das Format hängt vom Thema und eventuellen Gesprächspartnern ab.

Anmeldung jederzeit möglich, weitere Infos und Einladungen zu den einzelnen Terminen folgen.